Erkenntnisse aus der Humorforschung

Kosten

ab € 200,-

Termine

19.11.2022

Ort

Online per ZOOM oder life

Dauer

8 UE a 45 Min

Erkenntnisse aus der Humorforschung

Über den Kurs

Humor, als die menschliche, alterungsresistente Fähigkeit der Unzulänglichkeiten der Welt und sich selbst, heiter und gelassen zu begegnen, ist wohl in allen Lebensphasen von großer Bedeutung und kann erlernt werden.
Ein kleiner Scherz, verbindende, empathische, heitere Worte reichten meistens aus, um eine Basis für eine offene Kommunikation zu schaffen. Angesichts der eigenen Sterblichkeit, chronischer Erkrankungen, Schicksalsschläge und Behinderungen kann durch Humorinterventionen in besonderem Maße beabsichtigt werden, bestehende Gedankenmuster zu durchbrechen und dadurch die Perspektive zu verändern.
Eine missliche Situation, Ängste, Sorgen oder auch die eigenen Unzulänglichkeiten lassen sich leichter akzeptieren und bewältigen, wenn all dem ein stressreduzierendes Schmunzeln oder Lachen entgegengebracht wird. Damit ermöglicht der Humor dem Leiden, den Schmerzen und der Verzweiflung - wenn auch nur manchmal - zu entfliehen und ist im Rahmen der Psychotherapie ein nicht wegzudenkendes Tool geworden.

Vorraussetzung

PsychotherapeutInnen, PsychotherapeutInnen i.A.u.S., PsychologInnen

Referentin/Referent

Dr. Doris Bach

Dr. Doris Bach

Klinische- und Gesundheitspsychologin, Psychotherapeutin, Supervisorin, Lehrtherapeutin